Meerschweinchen-
FAQ
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

 

Meerschweinchen-FAQ

  • Muss ich meine MS impfen?
    Nein, im Gegensatz zu Kaninchen müssen Meerschweinchen nicht geimpft werden.
  • Muss ich regelmäßig die Zähne schneiden lassen?
    Bei Meerschweinchen, die keine angeborene Zahnfehlstellung haben, ist kein regelmäßiges Schneiden der Zähne erforderlich. Die richtige Fütterung mit Heu als Grundfutter, ergänzt durch Gemüse und Grünfutter, reicht aus, dass die Zähne ausreichend abgenutzt werden. Zusätzlich kann man Äste zum Nagen anbieten.
    Mehr zur artgerechten Ernährung finden Sie hier.
  • Meine Meerschweinchen kuscheln nicht, warum? Vielleicht mögen sie einander nicht?
    Meerschweinchen, die sich wohl fühlen, kuscheln normalerweise nicht. Ein Ausnahme sind Jungtiere. Ausgeprägtes Kuscheln deutet bei Meerschweinchen im Gegenteil eher darauf hin, dass sie sich fürchten, dass ihnen kalt ist bzw. kann es auch ein Hinweis auf eine Erkrankung sein.
    Mehr dazu lesen Sie hier.
  • Mein Männchen brummt mein Weibchen an und schleicht ihr nach? Mag er sie nicht?
    Im Gegenteil. :-)
    Das Männchen ist sehr interessiert am Weibchen und zeigt meerschweinchentypisches Werbeverhalten. Hat man mehrere Meerschweinchenweibchen in der Gruppe, kann man das Verhalten auch beim Beschwichtigen von Streitereien zwischen den Weibchen beobachten. Mehr dazu lesen Sie hier.
  • Wann werden Meerschweinchen geschlechtsreif?
    Männchen werden im Alter von etwa 3 bis 5 Wochen geschlechtsreif, Weibchen im Alter von etwa 4 bis 6 Wochen.

  • Meine Meerschweinchen zwitschern in der Nacht wie ein Vogel, warum machen sie das?
    Der Grund für das Zwitschern ist nicht eindeutig bekannt. Es wird vermutet, dass es sich um ein Stress-Zeichen handelt, das zB in Zeiten von großem sozialen Stress im Anschluss an Vergesellschaftungen gezeigt wird.
  • Kann ich auch Meerschweinchen unterschiedlicher Rassen gemeinsam halten?
    Es ist problemlos möglich, Meerschweinchen unterschiedlicher Rassen gemeinsam zu halten, besonders wenn man Jungtiere zusammensetzt. Bei älteren Meerschweinchen, die man vergesellschaften möchte, kann es bei manchen Rassen vorkommen, dass es aufgrund der unterschiedlichen Fellstruktur und daher der unterschiedlichen Körpersprache anfangs zu Missverständnissen kommt, wenn sie früher in ihrem Leben niemals Kontakt mit Meerschweinchen anderer Rassen hatten. Wenn Meerschweinchen schon beim Züchter Jungtiere unterschiedlicher Rassen kennen gelernt haben, gibt es damit kein Problem.
  • Kann man nur Geschwisterchen zusammen halten oder auch Babys aus unterschiedlichen Würfen?
    Meerschweinchen verstehen sich nicht nur mit Geschwistern. Wenn man Jungtiere zusammensetzt, ist es egal, ob sie aus dem demselben Wurf stammen oder aus unterschiedlichen Würfen.
  • Dem Langhaarschweinchen werden immer die Haare abgefressen. Was kann ich tun?
    Es kommt bei Langhaarmeerschweinchen immer wieder vor, dass Haare angefressen werden. Babys von Langhaarmeerschweinchen fressen praktisch immer die Haare der Mutter ab. Es kann aber auch bei erwachsenen Tieren vorkommen. In diesem Fall sollte man prüfen, ob eine Mangelernährung vorliegt. Außerdem ist es wichtig, dass den Tieren ausreichend Heu zur Verfügung steht. Regelmäßiges Kürzen der Haare kann das Problem etwas verringern, aber bei passionierten Haarefressern kann man im Allgemeinen nichts tun.
  • Muss ich meine Meerschweinchen regelmäßig baden?
    Nein, Meerschweinchen müssen an sich nicht gebadet werden. Wenn sie sauber genug gehalten werden, entwickeln sie auch keinen unangenehmen Geruch. Es kann aber medizinische Gründe für ein Bad geben. Mehr dazu lesen Sie hier.
  • Welche Äste darf ich meinen Meerschweinchen zum Nagen geben?
    Meerschweinchen dürfen Zweige von Hasel, Birke und ungespritzen Obstbäumen bekommen, in kleinen Mengen auch Weidenäste.
  • Ich habe Angst, mein Böckchen kastrieren zu lassen! Welche Komplikationen kann es geben?
    Prinzipiell sind Sie immer besser beraten, wenn Sie die Kastration bei einem Tierarzt mit Meerschweinchenerfahrung durchführen lassen. Meerschweinchen reagieren empfindlich auf Narkose (mehr dazu hier) und auch die richtige Schmerzbehandlung nach der Kastration ist wichtig. Es kann vorkommen, dass ein Meerschweinchen nach der OP die Nahrungsaufnahme verweigert. Des Weiteren kann sich als Folge der OP ein Abszess bilden. Näheres zur Kastration lesen Sie hier.
  • Stimmt es, dass ein Meerschweinchen vor einer Operation nüchtern sein muss?
    Nein, das stimmt nicht! Meerschweinchen müssen bis unmittelbar vor der Operation mit Heu und Wasser versorgt werden. Näheres dazu lesen Sie hier.
  • Ich würde gerne mein Weibchen einmal decken lassen ...
    Bevor man sich mit einen solchen Gedanken trägt, sollte man sich zunächst bewusst machen, dass es durchaus vorkommen kann, dass es während der Trächtigkeit oder während der Geburt zu Komplikationen kommt und das Weibchen stirbt. Verpaarungen sollte man immer Züchtern mit entsprechendem Hintergrundwissen in Genetik überlassen. Leider warten ohnehin schon zu viele Meerschweinchen in Tierheimen und privaten Notstationen auf ein neues Zuhause. Mehr zu diesem Thema lesen Sie hier.

  • Soll ich mein Weibchen decken lassen?
    Nein, es gibt keinen Grund dafür, dass Weibchen einmal trächtig werden sollten. Im Gegenteil, die Risiken überwiegen bei weitem und es warten auch schon so viele Meerschweinchen in Tierheimen und privaten Notstationen auf ein neues Zuhause, das von unüberlegten Vermehrungen unbedingt Abstand genommen werden sollte. Mehr dazu lesen Sie hier.
  • Wie groß muss der Käfig sein?
    Die Käfiggröße ist von der Anzahl der Tiere abhängig, die man halten möchte. Nach dem österreichischen Tierschutzgesetz ist eine Grundfläche von 1 x 0,6 m für zwei Tiere und weitere 0,2 qm für jedes weitere Tier vorgeschrieben. Das sind allerdings Mindesthaltungsanforderungen, die nur dann ausreichend sind, wenn man den Tieren täglichen Freilauf im Zimmer ermöglicht. Mehr zu Käfiggestaltung lesen Sie hier.
  • Ich habe eine Heuallergie. Kann ich meine Meerschweinchen auch ohne Heu ernähren?
    Heu ist das Grundnahrungsmittel der Meerschweinchen und es gibt leider keine Alternative für eine artgerechte Ernährung.
  • Werden Meerschweinchen nicht viel zahmer, wenn sie allein gehalten werden?
    Nein, wie zahm ein Meerschweinchen wird, hängt vom Charakter des Tieres und der Zeit ab, die man sich mit den Tieren beschäftigt. Einzelhaltung von Meerschweinchen ist Tierquälerei und durch das österreichische Tierschutzgesetz verboten! Mehr dazu lesen Sie hier.
  • Ich habe ein einzelnes Meerschweinchen - welche möglichen neuen Vergesellschaftungsformen gibt es?
    Hat man bisher zwei Tiere gehalten und eines der beiden ist verstorben, ist man meistens am besten beraten, wenn man wieder ein Tier des gleichen Geschlechts wie das verstorbene Tier dazunimmt. Zu einem erwachsenen Bock sollte man immer nur einen Babybock setzen. Ein kastrierter Bock wird sich in den meisten Fällen über weibliche Gesellschaft freuen. Zu einem einsamen Weibchen kann man entweder ein Weibchen setzen oder einen kastrierten Bock. Mehr dazu lesen Sie hier.
  • Sind Meerschweinchen und Kaninchen nicht die idealen Partner?
    Nein, Meerschweinchen und Kaninchen sind alles andere als ideale Partner. Tatsächlich haben beide Tierarten einander gar nichts zu sagen und sowohl das Meerschweinchen als auch das Kaninchen leiden unter dieser Haltungsform. Mehr dazu lesen Sie hier.
  • Welche Einstreu soll ich verwenden?
    Am besten ist man mit handelsüblicher Einstreu aus Holzspänen beraten. Es gibt aber die verschiedensten Angebote im Tierfachhandel. Einen Streuvergleichstest finden Sie hier. Ganz wichtig, Katzenstreu hat nichts in einem Meerschweinchenkäfig verloren!
  • Woran erkenne ich, ob das Heu eine gute Qualität hat?
    Qualitätiv hochwertiges Heu erkennt man am besten am aromatischen Geruch. Es soll auch nicht zu staubig sein. Feuchtes oder schimmeliges Heu darf auf keinen Fall verfüttert werden. Mehr zum Grundfutter Heu lesen Sie hier.
  • Was brauchen Meerschweinchen zusätzlich zum Grundfutter Heu?
    Zusätzlich zum Heu brauchen Meerschweinchen Gemüse oder Grünfutter, um ihren Vitamin- und Mineralstoffbedarf zu decken. Meerschweinchen nehmen auch einen Teil ihres Flüssigkeitsbedarfs über das Saftfutter auf. Mehr dazu lesen Sie hier.
    Kraftfutter wie Körner- oder Pelletfutter sollte dagegen nur in sehr kleinen Mengen oder gar nicht verabreicht werden. Mehr dazu lesen Sie hier.
  • Mein Meerschweinchen frisst plötzlich nicht mehr, was soll ich machen?
    Ein Meerschweinchen, das nicht frisst, ist immer in einem potentiell lebensbedrohlichen Zustand und gehört augenblicklich in tierärztliche Behandlung. Eventuell kann es auch notwendig sein, das Tierchen sofort mit Critical Care oder einem ähnlichen Spezialfutter zuzufüttern, bis man zB am nächsten Morgen gleich zum Tierarzt gehen kann. Mehr dazu lesen Sie hier.
  • Mein Meerschweinchen hat heute keinen Hunger. Das ist doch kein Grund zur Besorgnis oder?
    Meerschweinchen legen keine Fastentage ein! Ein Tier, das nicht frisst, ist schwer krank und gehört augenblicklich in tierärztliche Behandlung. Meerschweinchen fressen auch nicht weniger (oder gar nichts), weil ihnen im Sommer zu heiß ist.
  • Mein Meerschweinchen trinkt so viel, warum?
    Wie viel Meerschweinchen trinken ist individuell sehr unterschiedlich. Bei säugenden Weibchen und fallweise bei großer Hitze ist es normal, wenn die Tiere mehr trinken als sonst. Sonst könnte das vermehrte Trinken auch ein Hinweis auf Diabetes oder Probleme mit der Schilddrüse sein. Übermäßiges Trinken kann auch ein Zeichen von Langeweile sein.
  • Mein Meerschweinchen ist so mager, warum?
    Verliert ein Meerschweinchen an Gewicht, kann eine Krankheit der Grund dafür sein. Das Meerschweinchen sollte dann so schnell wie möglich zu einem Tierarzt mit Meerschweinchenerfahrung. Es ist wichtig, neben dem allgemeinen Gesundheitscheck auch die Zähne kontrollieren zu lassen. Abmagerung kann auch ein Hinweis auf ein Problem mit der Schilddrüse sein. Am besten man wiegt Meerschweinchen regelmäßig, um einen Gewichtsverlust frühzeitig zu bemerken, und achtet darauf, dass alle Tiere zum Futter kommen und auch tatsächlich fressen können.
  • Wie alt werden Meerschweinchen?
    Meerschweinchen werden durchschnittlich 5 bis 7 Jahre alt.
  • Ich habe zwei Böckchen und möchte meine Gruppe vergrößern! Kann ich ein drittes Böckchen dazusetzen?
    Das ist keine gute Idee. Wenn man die Gruppe wirklich erweitern will, sollte man gleich zwei Babyböckchen dazunehmen - allerdings auf die Gefahr, dass man bei Streitereien dann mit zwei Zweiergruppen dasteht. Bei zwei Böckchen, die sich gut verstehen, bleibt man am besten bei den zwei Tieren - und erfreut sich an ihnen.
  • Kann ich einem älteren Tier noch einen neuen Partner dazugewöhnen?
    Ja! Da Meerschweinchen ausgesprochene Gruppentiere sind, ist es wichtig, auch einem älteren Tier einen Partner zuzuführen. Am besten wählt man wieder ein Tier des gleichen Geschlechts wie das verstorbene Tier. Zu einem erwachsenen Bock sollte man immer nur einen Babybock setzen. Eine Kastration ist einem Bock in fortgeschrittenem Alter nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Tierarzt zuzumuten. War der (kastrierte) Bock bis jetzt mit einem Weibchen zusammen, wird er sich wieder über weibliche Gesellschaft freuen. War ein einsames Weibchen bis jetzt in männlicher Gesellschaft, ist der Neuzugang am besten wieder männlich. War das Weibchen bis jetzt in einer Weibchengruppe, ist es überlegenswert, wieder ein Weibchen dazuzunehmen. Wenn die Dame nicht schon zu alt ist, freut sie sich aber vermutlich auch über männliche Gesellschaft. Mehr dazu lesen Sie hier.
  • Meine Meerschweinchen-Weibchen streiten, was kann ich tun?
    Es ist wichtig, dass der Käfig groß genug und abwechslungsreich genug gestaltet ist, dass sich die Tiere auch aus dem Weg gehen können. Eine gewisse Menge an Streit kann hormonell bedingt sein (besonders im Frühling) und vergeht im Allgemeinen wieder. Hält man junge Weibchen, kommen sie im Alter von einem halben Jahr bis zu einem Jahr etwa in eine Phase, in der sie sich die Rangordnung ausmachen. In dieser Zeit kann es zu vermehrtem Streitgeschehen kommen. Bei Weibchen, die sich nicht so besonders wohl gesonnen sind, ist es überlegenswert einen kastrierten Bock als "Schiedsrichter" dazuzunehmen (möglichst keinen Frühkastraten).
  • Meine Meerschweinchen-Böcke streiten, was kann ich tun?
    Für die Bockhaltung braucht man viel Platz (für zwei mindestens 1 qm Grundfläche, mehr ist besser). Der Käfig oder das Gehege sollte außerdem so abwechslungsreich gestaltet sein, dass die Böcke einander aus dem Weg gehen können. In manchen Fällen kann die Kastration des unterlegenen Bocks Abhilfe schaffen, aber das ist kein Allheilmittel! Während der Pubertät kann es zu teils heftigen Rangordnungsstreitigkeiten kommen, bei denen man sich nur einmischen sollte, wenn sich die Tiere gegenseitig verletzen oder eines vom anderen ständig bedrängt wird. Mehr zur Bockhaltung lesen Sie hier.
  • Mein Kind wünscht sich ein Haustier. Sind Meerschweinchen nicht die idealen Kindertiere?
    Nein, Meerschweinchen sind nur dann für eine Familie mit Kindern geeignet, wenn die Eltern Meerschweinchen wollen, bereit sind, die Pflege der Tiere zu übernehmen und den Kindern den richtigen Umgang mit Meerschweinchen beizubringen. Kindern die alleinige Verantwortung für Meerschweinchen aufzubürden, endet ganz leicht in Tierleid, egal was in manchen Erziehungsratgebern steht. Tipps für Eltern zum Thema Meerschweinchen finden Sie hier.
  • Können unsere Meerschweinchen mit den Meerschweinchen der Freundin/des Freundes meines Kindes im Garten einen gemeinsamen Ausflug machen?
    Nein, das ist keine gute Idee. Bringt man auf diese Weise zwei Pärchen zusammen, werden die Böcke im Allgemeinen sofort zu kämpfen beginnen. Bringt man zwei unkastrierte Männchen mit Weibchen zusammen, kann das oder die Weibchen erstens gedeckt werden und zweitens kann es sein, dass sich die beiden Böcke, die vorher friedlich zusammen gelebt haben, nicht mehr vertragen. Auch wenn "nur" Weibchen zusammenkommen, bedeutet das für die Tiere im besten Fall nur Stress.
  • Mein Kind hat Kopfläuse! Können unsere Meerschweinchen damit angesteckt werden?
    Nein, es besteht keine Ansteckungsgefahr.
  • Kann man sich bei Meerschweinchen mit Würmern infizieren?
    Nein, das ist im Allgemeinen nicht möglich.
  • Können sich meine Meerschweinchen mit der Schweinegrippe anstecken?
    Prinzipiell besteht die Möglichkeit, dass fast jedes Influenza-Virus vom Menschen auf Haustiere und umgekehrt übertragen werden kann. Es besteht aber keine besondere Ansteckungsgefahr, wenn man im Fall einer Erkrankung übliche Hygienemaßnahmen, wie Händewaschen vor und nach dem Tierkontakt einhält. Kranke Kinder sollten allerdings nicht zu engen Kontakt zu den Tieren haben.
  • Kann ich meine Meerschweinchen nicht problemlos übers Wochenende allein lassen?
    Nein, Meerschweinchen brauchen regelmäßig und mindestens einmal am Tag Frischfutter. Will man die Tiere übers Wochenende allein lassen, braucht man daher jemanden, der sie füttern kommt. Meerschweinchen vor dem Wochenende eine große Menge Frischfutter in den Käfig zu legen, ist grob fahrlässig und kann für die Tiere sogar tödlich ausgehen.
  • Mein Meerschweinchen ist gestorben, was mache ich jetzt mit dem toten Tier?
    Man kann tote Meerschweinchen beim Tierarzt oder bei der Tierkörperverwertung (es gibt auch Stellen in den Bundesländern) abgeben. Hat man einen eigenen Grund, ist eine Bestattung von kleinen Tieren wie Meerschweinchen in vielen Fällen möglich, wenn man die entsprechenden gesetzlichen Vorgaben des Bezirks einhält. Alternativ gibt es auch Unternehmen für Tierbestattungen.

Copyright:
meerschweinchenberatung.at

Impressum