Begonnen hat alles im Jahr 2013, als ich vor einem Termin noch etwas Zeit hatte. Es hat geregnet und war kühl und windig - und da war eine Buchhandlung. Nachdem ich in Buchhandlungen immer bei den Tierbüchern lande, war es diesmal genauso. Und direkt daneben waren die Handarbeitsbücher. Die habe ich zunächst nicht weiter beachtet, bis mein Blick an einem Buch mit dem Titel "Freche Häkelminis" hängen blieb ... und da war es geschehen.

Seitdem hat mich das Amigurumi-Fieber gepackt. ;-)
Amigurumi kommt übrigens aus dem Japanischen und steht für kleine Häkel- oder Strickfiguren, häufig kleine Tierpuppen.

Meerschweinchen
Mäuse
Häschen
Hund, Katz & Co.
Esel & Co.
Bären
Elefant
Gefiederte Freunde
Fisch, Frosch, Schnecke & Co.
Schneemänner
weitere Figuren
Requisten für Guinea@gurumi

Hier sind ein paar Beispiele meiner Amigurumis zu sehen.
Weitere Fotos sind auf den einzelnen Motiv-Seiten zu finden.

 

 

 

 

 

 

 

 


© Marion Reich, Wien
Datenschutzerklärung: Durch den Besuch der Internet-Seiten können Informationen (Datum, Uhrzeit, aufgerufene Seite) über den Zugriff auf dem Server gespeichert werden. Abgesehen davon erfolgt der Besuch der Website anonym, es werden keine personenbezogenenen Daten abgefragt, verarbeitet oder gespeichert.