Soziales & Verhalten
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

 

Soziales & Verhalten

Meerschweinchen sind soziale Tiere, die ihr ganzes Verhaltensspektrum nur in Gesellschaft anderer Meerschweinchen ausleben können - idealerweise in einer gemischtgeschlechtlichen Gruppe von zwei bis vier Weibchen und einem kastrierten (!) Männchen.
Aber auch ein Pärchen kann sehr glücklich und harmonisch zusammenleben. Die Kastration des Bockes ist auch hier Voraussetzung, um einen steten Strom an Nachkommen zu verhindern.
Und man kann natürlich auch gleichgeschlechtliche Gruppen halten. Bei Weibchen sind größere Gruppen möglich, bei Böcken ist man meistens mit zwei Tieren am besten beraten (oder geradzahligen Gruppen), die auch nicht kastriert sein müssen. Für Meerschweinchen-Anfänger ist die Bockhaltung allerdings nicht unbedingt empfehlenswert, da ausreichende Erfahrung mit Meerschweinchen und die richtige Einschätzung von Konfliktsituationen sehr wichtig sind.
Was Sie bei der Haltung von Riesenmeerschweinchen oder Cuys beachten sollten, erfahren Sie hier.

Jedes Meerschweinchen ist ein Individuum, das darf man niemals vergessen. Und es gibt Tiere, die einander auf Anhieb nicht riechen können, egal ob Männchen oder Weibchen. Ideal ist es daher bei Vergesellschaftungen immer, wenn man den beteiligten Tieren ein gewisses Mitspracherecht bei der Auswahl eines neuen Mitbewohners zugesteht, besonders wenn man ein erwachsenes Tier mit einem neuen Partner zusammenbringt. Nähreres dazu, wie man bei der Haltung von zwei Tieren beim Tod eines Tieres reagieren kann, erfahren Sie hier.

Und wenn man schon seit Jahren ein Meerschweinchen zu Hause sitzen hat? Dann kommt es wieder ganz individuell auf das einzelne Tier an: Wie lange war es allein? Wie alt ist es? Tiere, die deutlich länger als ein Jahr in Einzelhaft zugebracht haben, sind manchmal recht schwer zu vergesellschaften und man muss besonders behutsam vorgehen. Entscheidend ist dabei auch immer, wie gut das Meerschweinchen in seinen ersten Wochen auf andere Meerschweinchen sozialisiert wurde, ob es gelernt hat, sich in einer Meerschweinchengruppe mit Tieren unterschiedlichen Alters zurechtzufinden. Leider weiß man oft sehr wenig von diesen kritischen ersten Lebenswochen, besonders wenn es sich um ein Meerschweinchen aus einer Tierhandlung handelt.

Wilde Abstammung
Die Sinne der Meerschweinchen
Bildergalerie zum Putzen

Ein Meerschweinchen ist kein Meerschweinchen
Gruppenzusammensetzung
Geschlechtsspezifische Verhaltensweisen
Rassespezifische Eigenschaften
Streitereien

Böckchenhaltung
Wenn zwei Böcke plötzlich streiten

Vergesellschaftung
Protokoll einer Vergesellschaftung: erwachsenes Weibchen zu Pärchen
Protokoll einer Vergesellschaftung: erwachsenes Weibchen zu 5er-Gruppe

Körpersprache
Lautsprache
Warum sich Meerschweinchen und Kaninchen nichts zu sagen haben
Tagesrhythmus von Meerschweinchen
Vom Schlafen & Träumen

Stress bei Meerschweinchen
Woran erkennt man ein ängstliches Meerschweinchen?
Sind Meerschweinchen Kuscheltiere?
Beißen Meerschweinchen?

Copyright:
meerschweinchenberatung.at

Impressum