Tipps zu Beginn Haltung Ernährung Gesundheit Verhalten Mensch & Meerschweinchen Rassen & Zucht Kontakt Startseite
 



Käfigbeispiel 3 für eine kleine Gruppe
von Marion Reich


Zum Vergrößern anklicken!

Dieses Käfigbeispiel bietet Platz für drei bis vier Meerschweinchen. Es sind ein Käfig mit den Maßen 140 x 70 cm und ein Käfig mit den Maßen 100 x 50 cm miteinander kombiniert. Bei beiden Käfigen ist eine Seitenwand ausgehängt. Die Wanne des kleineren Käfigs passt exakt unter den oberen Rand der Wanne des größeren Käfigs.
Die restlichen etwa 40 cm, die noch frei sind, wurden mit einem kleineren Gitterteil (Seitenteil eines 1-Meter-Käfigs) verhängt. Kleiner Schönheitsfehler: Dadurch steht die "Gittertür" etwas über den restlichen Käfig hinaus.
Man kann aber auch ein Element eines Zimmerfreilaufgeheges als Tür verwenden.

Der Haupteinrichtungsgegenstand im großen Käfig ist einen langen Unterstand, der fast die gesamte Längsseite verstellt. Ergänzt wird er durch ein Querbrett, das am Rand der Wanne eingehängt ist. So haben alle Schweinchen bequem ein Dach über dem Kopf. Gleichzeitig ist so auch ein Wechseln von einem Käfig in den anderen möglich.

Zusätzliche Einrichtungsgegenstände sind Weidenbrücken und ein großer Rindentunnel, sowie ein Kuschelnest (für das Kuschelmäuschen Nui). Und nicht zu vergessen 2 Wasserflaschen! Ganz wichtig, da Lea und Freja große "Säufer" sind. Ergänzend kann man Plastikheuraufen außen am Gitter montieren.

Um auch Benji, der nicht so sportlich ist, das Verlassen des Käfigs möglichst leicht zu machen, werden außerhalb des Käfigs zwei unterschiedliche hohe Pappkartons, in je ein Handtuch gewickelt, aufgestellt. Sie dienen sozusagen als Treppe aus dem Käfig und wieder retour. Soll der Käfig verschlossen bleiben, empfielt es sich, die Gitterklappe zu fixieren, damit sie nicht von einem unternehmungslustigen Meerschwein aufgedrückt werden kann.


Zum Vergrößern anklicken!



Zum Vergrößern anklicken!

Alternativ kann man die Käfige zum Beispiel auch L-förmig zusammenstellen. Dann wird eine kurze Seitenwand des 1,40er-Käfigs und die lange Seitenwand des 1-Meter-Käfigs ausgehängt.

Die Einrichtung des großen Käfigs ist analog zum oben beschriebenen Käfigbeispiel, der kleine Käfig ist mit einem langen Unterstand (20 cm breit, um genug Platz zum Springen von der Ebene zu lassen) und einem Korktunnel ausgestattet.

Die Öffnung, die im Gitteroberteil des kleineren Käfigs bleibt, wird mit einem Gitterseitenteil eines anderen 1-Meter-Käfigs geschlossen. Das ist allerdings keine Lösung, wenn man Ausbruchskünstler oder Kleinschweinchen in der Gruppe hat.

In den Freilauf geht es durch diese Öffnung. Um die Stufe zu verkleinern, dient ein umgedrehter Gemüsekarton, bedeckt mit einem alten Handtuch.


Zum Vergrößern anklicken!


       

Impressum Alle Themen auf einen Blick Meerschweinchen-FAQ Downloads & Buchtipps

Copyright: meerschweinchenberatung.at

Powered by World4you.com