Tipps zu Beginn Haltung Ernährung Gesundheit Verhalten Mensch & Meerschweinchen Rassen & Zucht Kontakt Startseite
 



Käfigbeispiel 2 für zwei Meerschweinchen
von Sabine Garhöfer


Zum Vergrößern anklicken!

Käfiggröße (L x B x H): ca. 120 x 60 x 45 cm
mit angeschlossenem Freilaufbereich

Um meinen Meerschweinchen ein schönes Leben bieten zu können, habe ich mir folgendes für deren Käfigeinrichtung einfallen lassen:

Zuerst die Teile, die ich verwendet habe, um meine Ideen umzusetzen:
großes Holzhaus (aus dem Zoofachhandel)
Säulenhalle (von Erwins kleinem Bastelladen)
große Weidenbrücke
Heuraufe (von Erwins kleinem Bastelladen)
2 Tränken
2 Futterschüsseln
Hängematte und Kuschelsack

Ich entschloss mich das Holzhaus und die Säulenhalle platzsparend in die beiden hinteren Ecken des Käfigs zu stellen, um diese dann mit einer großen, vor allem aber langen Weidenbrücke zu verbinden. Allerdings musste ich dafür noch ein wenig an der Weidenbrücke herumbasteln: Zuerst bog ich die beiden Drahtenden an einer Seite der Brücke auf und entfernte ein paar Holzsprossen, um so ein längeres Ende des Drahtes zu erhalten. Damit konnte ich die beiden Drahtenden so umbiegen, dass ich sie schließlich problemlos in zwei vorgebohrte Löcher (in der Deckplatte der Säulenhalle) einhängen konnte.
So kann man die Brücke auf der einen Seite anheben und sie ist trotzdem gegen ein Verrutschen gesichert, rasanter Galopp über die Brücke also gefahrlos möglich.

Das Aufhängen der Kuschelsachen war dann kein Problem mehr. Haken dranhängen und nach Belieben an den oberen Gitterstäben des Käfigs befestigen.
Die Heuraufe platzierte ich schließlich unter der Weidenbrücke und konnte so jederzeit frisches Heu für meine kleinen Nager nachfüllen - Brücke hoch, Heu rein. Da sich die beiden gerne auf beide Ebenen aufhalten, biete ich ihnen auch jeweils auf beiden Etagen eine Wassertränke sowie eine Futterschüssel.

Ein wichtiger Hinweis: Auch die Fenster des Holzhäuschens habe ich mit einer kleinen Säge ordentlich vergrößert, da ein Großteil der im Handel erhältlichen Häuser zu kleine Löcher besitzt, die schnell zu einer großen Gefahr für unsere lieben Nager werden können. (Mehr dazu lesen Sie hier.)
Tipp: Wer sich mit dem Ausschneiden von Rundungen nicht quälen will, schneidet das Fenster einfach rechts und links gerade nach unten durch und erhält so gleich ein neues Eingangstor für seine Lieben!!!

Durch die stoffbezogene Rampe, die die Gittertür schützend bedeckt, hat die Meerschweinchenbande die Möglichkeit in den Zimmerfreilauf zu gelangen, ausgestattet mit Iglu, Weidenbrücke, Kuschelsachen und einer Heuschachtel für den kleinen Imbiss zwischendurch.

Zum Vergrößern Fotos anklicken!


       

Impressum Alle Themen auf einen Blick Meerschweinchen-FAQ Downloads & Buchtipps

Copyright: meerschweinchenberatung.at

Powered by World4you.com