Tipps zu Beginn Haltung Ernährung Gesundheit Verhalten Mensch & Meerschweinchen Rassen & Zucht Kontakt Startseite
 



Bodengehege aus Songmics-Platten und Gitterelementen
von Marion Reich


Zum Vergrößern anklicken!

Vor etwa einem Jahr bin ich auf ein Bodengehege aus Songmics-Platten umgestiegen. Meine Schweinchen waren von Anfang an begeistert, ich habe mich im Laufe der Zeit schon gut daran gewöhnt. Am mühsamsten ist, dass man bei einem Songmics-Gehege in Kombination mit Einstreu einfach nicht darum herumkommt, dass man ständig Einstreu ins Zimmer bekommt. Vor allem dann nicht, wenn man sich eine gewisse Flexiblität bewahren will und nicht alles zum Beispiel mit Panzerband fix verklebt. Und wenn die Schweinchen Zimmerfreilauf haben und damit noch zusätzlich Einstreu und Heu verteilen.

Was mich aber am meisten gestört hat, war die Tatsache, dass ich einfach nicht mehr so gut ins Gehege hineingesehen habe wie früher. Wenn man die Schweinchen unbemerkt aus einer gewissen Entfernung beobachten will (also so, dass den Tieren nicht auffällt, dass man sie beobachtet), sind die Songmics-Platten einfach störend.

Daher habe ich mich im Internet auf die Suche nach einer besseren Lösung gemacht und habe Gitterelemente von Songmics gefunden, die dieselben Maße wie meinen Platten haben. Natürlich wird das leidige Streuproblem damit auch nicht besser. ;-) Aber aus zurechtgeschnittenen Platten aus Karton konnte ich einen Streuverteilschutz basteln, der sich bis jetzt gut bewährt. Da meine Schweinchen selten direkt am vorderen Gehegerand liegen und schlafen, ist es auch nicht wahrscheinlich, dass der Karton gleich gut durchgefeuchtet wird. Befestigt habe ich die Kartonplatten mit einem Garn aus Baumwolle, so dass es den Nagezähnen möglichst keinen Ansatzpunkt bieten sollte.

Und jetzt sind alle glücklich und zufrieden mit dem Gehege. :-)


Zum Vergrößern anklicken!


       

Impressum Alle Themen auf einen Blick Meerschweinchen-FAQ Downloads & Buchtipps

Copyright: meerschweinchenberatung.at

Powered by World4you.com