Gesundheitsvorsorge
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

 

Tipps zur Gesundheitsvorsorge

Bei den Gesundheitstipps finden Sie einige persönliche Erfahrungswerte aus unserer langjährigen Praxis mit Meerschweinchen. Keiner dieser Tipps kann einen Tierarztbesuch ersetzen!

Meerschweinchen sind bei artgerechter Haltung zum Glück keine sehr krankheitsanfälligen Tiere. Impfungen, wie bei Kaninchen, sind bei Meerschweinchen hierzulande nicht notwendig.

Wenn Sie aber das Gefühl haben, dass eines Ihrer Tiere krank wirkt, mit gesträubtem Fell im Käfig sitzt, nicht frisst wie normal, an Durchfall leidet etc., können Sie das Leben Ihres Meerschweinchens unter Umständen nur durch einen umgehenden Besuch bei einem Tierarzt mit Meerschweinchen-Erfahrung retten. Auch bei Augenverletzungen und anderen Verletzungen muss man so schnell wie möglich zum Tierarzt. Ein weitere Gefahr für Meerschweinchen im Sommer ist der Hitzschlag (Tipps zur Vorbeugung finden Sie hier).

Warten Sie niemals zu lange, denn Meerschweinchen verstecken die ersten Krankheitsanzeichen häufig zu gut. Und ein Meerschweinchen, das keine Nahrung zu sich nimmt, ist immer ein akuter Notfall, der augenblicklich in tierärztliche Behandlung gehört!

Der Verein der Meerschweinchenfreunde in Österreich führt eine Liste empfohlener Tierärzte für den Bereich Wien und Umgebung.

Manche Krankheiten sich auch auf den Menschen übertragbar bzw. vom Menschen auf das Meerschweinchen. Informationen zu Zoonosen finden Sie hier.

Unser besonderer Dank gilt Dr. Frank Künzel von der Veterinärmedizinischen Universität Wien für seine Beratung in allen veterinärmedizinischen Belangen und seine Geduld, mit der er viele, viele Fragen beantwortet hat!

Wöchentliche Gewichtskontrolle
Gewichtsentwicklung im ersten Lebensjahr

Fellpflege & Krallenpflege
Vielzehigkeit bei Meerschweinchen
Soll man Meerschweinchen baden?

Erkennen von Krankheitssymptomen
Warum ein Meerschweinchen niemals hungern darf
Päppeln von kranken Meerschweinchen
Verabreichen von Medikamenten

Problem Narkose – OP-Vorbereitung – Versorgung nach der OP

Kastration

Zahnprobleme
Erkrankungen der Haut

Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts
Erkrankungen des Harntrakts
Erkrankungen des Geschlechtstrakts
Probleme des Bewegungsapparates
Gastbeitrag von Mag. Nina Brabetz: Behandlung von Ballenerkrankungen mit Unterstützung von Lasertherapie
Erkrankungen des Atmungstrakts
Augenerkrankungen
Probleme mit dem Kreislaufsystem (Hitzschlag)
Erkrankungen des Blutes und blutbildender Organe

Umgang mit blinden Meerschweinchen
Meerschweinchen-Senioren
Abschied

Giftige Pflanzen

Weitere Informationen zu veterinärmedizinischen Themen: www.fraumeier.org

Copyright:
meerschweinchenberatung.at

Impressum